High Speed Friending

Freunde finden in Karlsruhe

Wir leben in einer modernen Welt. Menschen sind darauf bedacht, die meisten Dinge so flexibel und schnell es geht zu erledigen, ohne sich großartig bemühen zu müssen. Hierfür bieten die nun nicht mehr ganz so neuen „Neuen Medien“ eine gute Möglichkeit. Ob Jung oder Alt, alle nutzen sie, man will ja mit der Zeit gehen! Dem Zeitgeist entsprechend wäre es absurd, diesem Ideal nicht in jedem Lebensbereich zu folgen, und so verwundert es nicht, dass auch moderne Freundschaften auf modernem Wege geschlossen werden. Hierbei ist es egal welchen Anbieter man wählt, ob via Facebook, MySpace, StudiVZ oder Twitter, um nur einige aus der unüberschaubaren Masse zu nennen, letztendlich kommt man so auf dem besten und leichtesten Weg, vor allem ohne Mühe zu neuen Freunden. „- Schwachsinn!“ findet die revolutionäre Projektmanagementgruppe rund um Teamleiterin Josiane Wessa….

ChatformateStop

Am Donnerstag, den 16.6.2011 wird der Medienflut der Kampf angesagt! Nicht „je neuer, desto besser“ sondern „back to the roots“ ist die Devise. Im Rahmen ihres Studiums am KIT hatte die Gruppe eine spannende Idee: Man will die Leute aus dem Haus holen und in richtigen Gesprächen mit richtigen Menschen zusammenkommen lassen. Und das ganz ohne Multimediaeinsatz! Hierbei hat sich die Gruppe am bekannten „Speed Dating“-Format orientiert.

Geplant ist ein aktionsreicher Abend in der Discothek Stadtmitte, der mit einem abwechslungsreichen Programm und kleinen Häppchen begeistern will. High Speed Friending unterscheidet sich vom nach großer Liebe suchenden Vorbild darin, dass man in kurzer Zeit viele nette Bekanntschaften schließt und vielleicht zukünftige Freunde kennen lernt. Neu ist diese Idee zwar nicht, da ein ähnliches Angebot in den USA schon praktiziert wird, jedoch ist es in Deutschland noch recht unbekannt. Dies versucht die Projektgruppe nun zu ändern.
Aber wie läuft das Ganze ab? Die Teilnehmer sitzen sich in Paaren gegenüber und versuchen, innerhalb einiger Minuten die essentiellen Bausteine für eine mögliche oder unmögliche Freundschaft herauszufinden. Danach wird weiter gerutscht und das Spiel beginnt von vorn. Falls der Small Talk jedoch so überhaupt nicht in die Gänge kommen will, ist eine unterhaltsame Hilfestellung, in Form einer „Glücksnuss“, gegeben. Diese soll witzigen Gesprächsstoff liefern und selbst den Wortkargsten zum Sprechen bringen.

Darüber hinaus werden einige Specials wie Drinks, Snacks und freier Eintritt als zusätzlicher Anreiz geboten. Unterstützt wird alles vom Radiosender Die neue Welle, der auch am Eventabend vor Ort sein wird und den Verlauf des Abends dokumentiert. Auf die Frage was sie sich von ihrem Projekt erhoffen und wie sie selbst zu den zahlreichen Chatformaten stehen, antwortete die Gruppe, besstehend aus Daniel Bohner, Amanda Bruchmann, Anna Buller, Valerie Holbein, Veronika Loeser, Tobias Siegwart und Josiane Wessa, einstimmig: „Natürlich nutzen wir Facebook und Co, da sie eine gute Möglichkeit bieten um mit Freunden in Kontakt zu bleiben und Informationen auszutauschen, jedoch sollte wieder mehr Wert auf face-to-face-Kommunikation gelegt werden! Die Leute sollen entdecken, wie viel mehr Spaß es machen kann, ‘offline’ Menschen kennen zu lernen! Wir erhoffen uns, dass Viele zu unserem Event kommen und Spaß an
der Sache haben!“

Man darf also gespannt sein, wie das Projekt ankommen wird. Wir werden natürlich darüber berichten und hoffen, dass ganz Viele daran interessiert sind und auch daran glauben, dass es vielleicht doch nicht so schwer ist andere Menschen anzusprechen, und auf einem modernisierten „guten alten Weg“ kennen zu lernen.

Hier noch einmal alles im Überblick:

Wann: Do, 16.06.2011
Wo: Club Die Stadtmitte, Baumeisterstraße 3, 76137 Karlsruhe

Uhrzeit: Einlass ab 19.30 – 22.00 Uhr
1 Gespächsrunde ab 20.15 Uhr
Danach: Party im Club!

Eintritt: Für Teilnehmer ist der Eintritt frei!

Ivana Pejanovic

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben