Veranstaltungstipp: Sternenzauber

Die Sterne, die begehrt man nicht,
man freut sich ihrer Pracht,
und mit Entzücken blickt man auf
in jeder heitern Nacht.

So glaubt zumindest Goethe. In Karlsruhe blickt man wohl nicht in jeder Nacht auf, aber in einer Nacht ist es empfehlenswert im Schlosspark den Blick empor zu richten, nämlich am Samstag, dem 28. August, anlässlich des Pyro Festivals Sternenzauber.

Drei Feuerwerkskünstler

Drei Feuerwerkskünstler präsentieren im Schlosspark musiksynchron ihr Können, um durch spektakuläre und fulminante Effekte eine möglichst hohe Wertung von Publikum und Jury zu erhalten. Vor allem aber geht es darum, die Zuschauer zu unterhalten und ihnen einen unvergesslichen Abend zu bieten.
René Osterhage, Steffen Bräunlich und Mathias Kürbs haben nacheinander 20 Minuten Zeit, während des gleichen Eröffnungssongs die Feuerwerksliebhaber zu verzaubern und sie abschließend mit einer individuellen Kür von sich zu überzeugen.

Programm

Schon das Rahmenprogramm bietet beste Unterhaltung für Groß, aber auch ganz speziell für Klein und sorgt mit vielen unterschiedlichen, interessanten Darbietungen und Aktivitäten für einen Auftakt, der dem Hauptakt mehr als ebenbürtig zu sein scheint.
Die Kleinen tummeln sich im Kinder Event Dome, lassen sich schminken, Luftballons fliegen, basteln und malen oder spielen.
Die Großen amüsieren sich bei der Lokalgröße eleVate, lauschen alten und neuen Stücken von Wonderwall und lassen sich von den Feuer- und Artistenshows der Ladies of Fire, INGRAVITAS, Evil Flames und den Gas Flamers in eine außergewöhnliche Welt flammender Faszination entführen.
Auch der Gaumen darf sich freuen. Denn Essen und Trinken kann selbstverständlich an entsprechenden Ständen erworben werden, die zahlreiche Genüsse von einfach bis aufwändig für jeden Geschmack bieten.

Studenten

und andere Kleinverdiener, die sich kein Ticket leisten können oder wollen, können den zwar verriegelten Nordeingang aufsuchen, der immerhin einen ausreichenden Blick auf die Feuerwerke bietet, verpassen so aber das überwältigende Vorprogramm. Und dafür lohnt sich der Geldaufwand so richtig. Denn nur mit Ticket freut man sich der Sterne in voller Pracht.

Zeiten

28. August 2010
Einlass: 18.00 Uhr
Rahmenprogramm: 18.30 Uhr
Beginn der Feuerwerke: ca. 21.30 Uhr

Kosten VVK/Abendkasse

Stehplatz: 10,00 Euro/15,00 Euro (Kinder frei)
Sitzplatz: 19,00 Euro/25,00 Euro

Links zu den Homapages der Gruppen

eleVate
Wonderwall
Ladies of Fire
INGRAVITAS
Evil Flames

Michael Leicht

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben