Gar nicht mehr so mini, dieser Rock

Es ist das sechste Mal, dass eine Gruppe Jugendlicher bei Horb am Neckar ehrenamtlich ein Festival organisiert, dessen Line-Up sich sehen lassen kann. Mehr als 12 000 Besucher werden dieses Jahr am 6. und 7. August auf den Ihlinger Neckarwiesen beim Mini-Rock-Festival erwartet. Gerockt wird sowohl mit nationalen als auch internationalen Bands wie The Sounds, Johnossi und Fettes Brot.


(Foto: Braxart)

Es wächst und wächst und wächst…

Miikka von der Band Disco Ensemble brachte es bereits 2008 auf den Punkt: “I thought this is mini, but this is a giant festival!”. Recht hat er. In fünf Jahren wuchsen sowohl die Besucherzahlen als auch die Produktionskosten um ca. 400%. Mittlerweile ist es sogar schon so “giant”, dass die Organisatoren dieses Jahr beschlossen, den Standort des Festivals um einige Kilometer zu verschieben und somit mehr Besuchern ein ultimatives Wochenende zu ermöglichen. Dass sich das Mini-Rock-Festival wachsender Beliebtheit erfreut, gefällt dem Team – solange die organisatorische Arbeit noch ehrenamtlich tragbar ist. Es soll exklusiv sein aber trotzdem bezahlbar und weiterhin gemütlich. Und das wird es bei solch einem idyllischen Standort – am schönen Neckarufer, mit Obstbäumen auf der Campingwiese – bestimmt auch bleiben.

Jugendengagement vom Feinsten

Es ist kaum zu glauben, wer hinter all der Organisation steckt: ca. 30 Jugendliche – Schüler und Studenten – sehen es als Herausforderung, ehrenamtlich ein Festival auf die Beine zu stellen, wie sie es sich selbst wünschen würden. Keiner von ihnen betreibt die Planung hauptberuflich, alles läuft in der Freizeit ab. Das Jugendforum der Stadt Horb gab 2004 den Startschuss und gründete den Verein Mini-Rock-Festival Horb am Neckar e.V., welcher auch heute noch der Veranstalter ist. Die Herausforderung, es mit professionellen Konkurrenten aufzunehmen, ist groß. Jede Menge Red Bull und eine monatliche Telefonrechnung von
7 000 Euro im Produktionsmonat sind Zeugen des Stresses. Und wer das Organisationsteam unterstützt, hat auch etwas davon: Für ordentliche Promotion durch Flyer verteilen und Plakate aufhängen gibts ein Gratis-Ticket.

Kurz und Knapp – hier noch einmal die wichtigsten Informationen:

Mini-Rock-Festival
6. und 7. August 2010
72160 Horb-Ihlingen (Neckarwiesen)
Tickets kosten im VVK 39,00 Euro (zzgl. Gebühren)

Mehr Infos
gibts auf der Homepage des Mini-Rock-Festivals oder auch in Social Networks wie Facebook.

Zum Abschluss und zur Einstimmung findet ihr hier noch das ultimative Festival-ABC.

Stephanie Buck

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

2 Reaktionen zu “Gar nicht mehr so mini, dieser Rock”

  1. Benni

    Hey Stephie,

    vielen Dank für den tollen Artikel, ich hoffe mal wir sehn uns dann im August.
    Wir könnens kaum noch erwarten, wir sehn uns im August.

    ganz lieben Gruß vom Orga Team

  2. Nikolas

    Seit heute gibts noch ein grandioses Filmchen von uns: http://www.youtube.com/watch?v=xXEEnT-xNsA !

Einen Kommentar schreiben