Heimatwissen per Mausklick

IMG_2789

Ein sonniger Vormittag auf dem Platz der Grundrechte, der Blick wandert über das Schloss. Barocker Bau, 1715, Markgraf Karl Wilhelm und … ?
Vieles an Geschichte und Fakten versinkt letztendlich doch im Strudel des Vergessens. Also Laptop an und wiki wiki (hawaiisch: schnell schnell) ab ins Stadtwiki! Und bei dieser Gelegenheit wird gleich einmal nach dem genialen Gründer dieser Wissensdatenbank gesucht: Hauke Löffler, aha!

Geburtsstunde des Stadtwiki – Von der Idee bis zur Umsetzung

„Ein Zufallsprojekt“, so beschreibt Hauke Löffler (23) den Start des Stadtwikis. Im Jahr 2004 ging der heute angestellte Systemadministrator in die 11. Klasse des Karlsruher Kant-Gymnasiums und experimentierte nebenbei mit der MediaWiki-Software. „Das allein macht aber keinen Spaß, denn man braucht Inhalt“, sagt Löffler. Und da war sie auch schon: die Idee des Stadtwikis. Freunde und Bekannte, die Löffler daraufhin ansprach, waren von diesem Vorhaben regelrecht begeistert, sodass gemeinsam am Konzept des Wikis gearbeitet wurde. Schnell war klar, dass das Projekt im Gegensatz zu dem Software-Zwilling Wikipedia nicht kommerziell sein sollte. Das im Namen enthaltene Wiki-Prinzip ist aber dasselbe: Man kann einen Text schnell schreiben und ebenso schnell wieder ändern. „Wikipedia war für mich nie ein Vorbild. Da habe ich mich auch noch nie engagiert“, so Löffler.

Hauke Löffler war schon zu Gast beim ZDF und hält Vorträge bei der dpa über das Projekt Stadtwiki.

Hauke Löffler war schon zu Gast beim ZDF und hält Vorträge bei der dpa über das Projekt Stadtwiki.

Das Stadtwiki Karlsruhe war jedoch nicht das erste in Deutschland. Derartige Informationsportale gab es bereits zuvor, wie zum Beispiel das Stadtwiki Dresden (2003). Doch auch daran hat sich Löffler nicht orientiert. Im August 2004 erhielt das Stadtwiki die Adresse http://ka.stadtwiki.net und verfügte nur ein Jahr später über fast 2000 Artikel. Aufgrund der zunehmenden Größe des Projekts wurde im Oktober 2005 der Förderverein Stadtwiki – Gesellschaft zur Förderung regionalen Freien Wissens e.V. gegründet, dessen Aufgabe der Trägerschaft 2008 der Bildungsverein Region Karlsruhe e.V. übernahm. Das Karlsruher Stadtwiki wächst seit seiner Geburtsstunde rasant und zählt aktuell 20.752 Artikel. Damit ist das Stadtwiki Karlsruhe das weltgrößte (!) unter diesen Stadtportalen „bei dem sich jeder noch beteiligen kann“, meint Löffler.

Die allerersten Artikel im Stadtwiki:

Größtes Stadtwiki der Welt und noch kein Wachstumsende in Sicht

Von Schülern bis hin zu Rentnern ist unter den knapp 4000 angemeldeten Benutzern jede Altersgruppe vertreten. Da die Themen sich nun mal rund um Karlsruhe drehen, sind Studenten weniger die Autoren sondern vielmehr die Leser. Denn viele der Studierenden sind neu in Karlsruhe und müssen die Stadt zunächst einmal kennenlernen. Aber auch Prüfungsstress, Nebenjobs und Studipartys minimieren das Zeitfenster für einen Artikeleintrag.
„Dank dir weiß ich, wo ich mich betrinken kann“, waren die Worte eines feiernden Studenten zu Löffler. Für Veranstaltungs- und Kneipentipps wird gerne ins Wiki geklickt. Besonders gefragt sind laut Löffler momentan die Artikel zur Kombilösung und der U-Strab. Aber auch die Texte über Das Fest werden im Sommer häufig aufgerufen. Interessant ist übrigens, dass im Stadtwiki zwar alle Straßen erfasst sind, aber weder jeder Baggersee noch jedes Freibad. Problematisch sind dagegen politische Texte, Unternehmensdarstellungen und Biografien von lebenden Personen. Aber insgesamt gibt es noch Vieles, worüber geschrieben werden könnte. Über den „letzten Artikel“ braucht man sich also noch lange keine Gedanken zu machen.

Die beliebtesten Stadtwiki-Artikel 2009

Es gibt keinen Cent… aber immer noch Ideen!

Mit dem Stadtwiki darf kein Geld verdient werden, so steht es in der Lizenz. Weder Löffler als Projektleiter, die vier Administratoren noch die ganzen Autoren verdienen dabei auch nur einen Cent. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, egal wie viel Zeit das Projekt auch kosten mag. Denn natürlich bedeutet das Prüfen der Artikel auf Neutralität und Fakten, die Mitarbeitertreffen sowie Veränderungen im Layout oder der Struktur im Endeffekt Arbeit. Nur aufgrund der Technik fallen für das Stadtwiki Kosten an: 1200 Euro im Jahr für den Server. Diese Summe wird von Spenden und Mitgliedsbeiträgen an den Trägerverein finanziert.

Pyramide, sonnige Fächerform und die wiki-Syntax Klammern für interne links wurden von dem Benutzer Johannes Henseler im Logo vereint.

Pyramide, sonnige Fächerform und die wiki-Syntax Klammern für interne links wurden von dem Benutzer Johannes Henseler im Logo vereint

„Information ist doch immer toll“, diese Worte von Löffler dürften auch bei den Stadtwiki-Mitgliedern auf Zustimmung treffen. Denn dadurch, dass dieses Projekt so vielen am Herzen liegt, wird auch kontinuierlich weitergedacht und geschrieben. Seit 2008 gibt es das Stadtwiki nämlich auch in den Fremdsprachen Französisch sowie Englisch und seit 2009 zusätzlich in Russisch. Hier schreiben ausländische Mitbürger Artikel über das, was sie in Karlsruhe interessiert. Man darf also gespannt sein, wohin Spaß, Mehrsprachigkeit und der Anspruch auf Vollständigkeit noch führen wird. Im Stadtwiki-Ranking ist der 1.Platz für Karlruhe jedenfalls so gut wie sicher.

Kristina Kunz

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben