UND#5 – Plattform für Kunstinitiativen

headlogoUND5

UND auf ein Neues. Bereits zum fünften Mal bietet die UND Plattform Karlsruhe eine Ausstellung für junge und zeitgenössische Kunst.

Die UND#5 öffnet von Dienstag, 2.3.10 bis Sonntag, 7.3.10 erneut die Türen der Nancyhalle Karlsruhe, eine Messehalle, die gerade wegen ihrer verwinkelten Architektur genau die richtige Umgebung für eine deutschlandweit einzigartige Präsentation der Kunstwerke darstellt.
Unterstützt vom Kulturamt wird diese Förderplattform durch Mitglieder des Vereins UND Plattform Karlsruhe e.V. organisiert. Einige teilnehmende Künstler sowie Studenten aus dem kulturwissenschaftlichen und kunsthistorischen Bereich tragen tatkräftig zur Realisierung bei.

In der fünften Ausgabe bietet die Förderplattform 26 Initiativen mit ca. 180 talentierten Künstlern z. B. aus Berlin, Hamburg und Karlsruhe eine Bühne. Zu den Ausstellern gehören auch internationale Gäste unter anderem aus Paris, Stockholm, Mexiko City und Luzern. Gerade diese Mischung verschafft einen spannenden Einblick in das breitgefächerte Spektrum der aktuellen Kunstszene und ermöglicht einen Austausch untereinander.

Hallenansicht der UND#4 2009

UND? Diese Buchstaben stehen für eine Veranstaltung, die sich nicht als Konkurrenz zur zeitgleich stattfindenden art, sondern als Ergänzung betrachtet. Sie stehen genau für diesen zusätzlichen und vor allem verbindenden Aspekt, der dieses Jahr durch das am Sonntag zwischen den Ausstellungsplätzen verkehrende Kunsttaxi von Juliane Spingler und Evelyn Kopp von der Initiative Poly Produzentengalerie unterstützt wird. Das Taxi ist nicht nur Transportmittel und Verbindungsstück, sondern kann als eigenständiges Kunstobjekt betrachtet werden – eine mobile Galerie, in der sogar der Erwerb ihrer Kunst möglich ist.
Aber nicht nur Kunstfans werden in den sechs Tagen auf ihre Kosten kommen. Das vielfältige Rahmenprogramm, bestehend aus Konzerten, Lesungen, Performances, multimedialen Experimenten sowie Führungen durch die Ausstellung hält für jeden etwas bereit.
Bereits zur Vernissage am Dienstag, 2.3.10 ab 19.00 Uhr kann der Besucher sich mit Performances unter anderem von dem Schweizer Kollektiv LABOR und einer semi-improvisierenden Musikformation von den blockflöten auf spannende Tage einstimmen.

Es wird Kunst gezeigt, die gerade erst entstanden ist, verwundern, entsetzten oder auch einfach nur begeistern kann.
Wer also nicht verpassen möchte, was die aktuelle nationale sowie internationale Kunstszene zu bieten hat, sollte der Nancyhalle in Karlsruhe in der nächsten Woche einen Besuch abstatten.

Rebekka Zajonc
Ort: Nancyhalle am Festplatz Karlsruhe
Öffnungszeiten: MI-SA 14-24 Uhr, SO 10-22 Uhr
Eintritt: Vernissage 3 €, Tageskarte 5€ (ermäßigt 3€), Komplettpass 10€ (ermäßigt 6€), bis 16 Jahre freier Eintritt
www.und-plattform.de

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben