A Serious Man

In ihrem jüngsten Werk schildern die Coen Brothers die Geschichte eines modernen Hiob und kleiden die allezeit brennenden Fragen nach Vorsehung, Moral und Sinn in ein schmuckloses Gewand faden Vorstadtlebens.

asm_wallpaper_sd1
Der neueste Streifen der Gebrüder Ethan und Joel Coen, die sich abseits des hollywoodschen Einheitsbreis durch Filme wie „The Big Lebowski“, „O Brother, Where Art Thou?“ und in jüngerer Zeit „No Country For Old Men“ und „Burn After Reading“ einen Namen gemacht haben, besticht mehr noch als seine Vorgänger durch einen rabenschwarzen Humor, der Tragik und Komik fließend ineinander übergleiten lässt. Dabei ist der Film das wohl bisher persönlichste Werk der Coen Brothers, in dessen Setting sie eigene Impressionen ihrer Jugend einfließen lassen, die sie in einem jüdisch geprägten Umfeld in St. Louis Park verbrachten.

Filmhandlung

Der Physiker Larry Gopnik führt in den späten 1960er Jahren ein beschauliches und sich gleichförmig, in gewohnten Bahnen bewegendes Leben. Er kann ein nettes Häuschen inklusive familiärer Vorstadtidylle im mittleren Westen der USA sein Eigen nennen, ist ein angesehenes Mitglied der hiesigen jüdischen Gemeinde und kann sich auf eine bevorstehende Festanstellung an der Universität freuen. Doch das scheinbar so fein austarierte Gleichgewicht in seinem Leben wird empfindlich gestört, als eine Abfolge unerfreulicher Ereignisse den Protagonisten in eine tiefe Sinnkrise stürzt.

Für Larry vollkommen überraschend eröffnet ihm seine Frau Judith, den Witwer Sy Ableman heiraten zu wollen und verlangt daher die rituelle Scheidung von ihrem Ehemann. Sein Bruder Arthur, ein mathematisches Genie, das durch illegales Glücksspiel und unzüchtiges Verhalten die Aufmerksamkeit der Staatsgewalt auf sich zieht, hat sich auf unbestimmte Zeit häuslich auf Larrys Sofa eingerichtet. Larrys Tochter bedient sich mit einer gewissen Regelmäßigkeit heimlich aus dem väterlichen Portemonnaie, um sich auf diese Weise Geld für eine Nasenoperation zusammenzusparen. Und sein Sohn Danny, der kurz vor seiner Bar Mitzwa und dem damit verbundenen Erlangen der religiösen Mündigkeit steht, hat ein weit größeres Interesse an Marihuana, Fernsehen und der – Walkman sei Dank – Dauerbeschallung durch Jefferson Airplane, als am Lesen der Tora. Denunzierende Briefe und ein Bestechungsversuch gefährden Larrys Festanstellung und finanziell wachsende Nöte lassen seine Lage immer auswegloser erscheinen.
In seiner Verzweiflung ersucht er nacheinander drei Rabbis um Rat, von denen er sich spirituelle Führung erhofft.

Rezension

Obgleich sich der Plot auf wenige Sätze herunter brechen lässt, verleiht die Atmosphäre, welche die Coens in diesem tragisch-komischen Meisterwerk zeichnen, der Handlung eine ungeahnte Tiefe. Sie verstehen es wie sonst kaum jemand, scheinbare Nebensächlichkeiten so in Szene zu setzen, dass sie einen Wirkungsgrad annehmen, der sich bis ins Groteske entfaltet. Eingeflochtene Sequenzen wirrer Träume und bekifften Alltagserlebens geben der Handlung einen nahezu surrealen Charakter und lassen die Grenzen des menschlich Wahrnehmbaren in neuem Licht erscheinen. A Serious Man erzählt die Geschichte eines modernen Hiob und dessen verzweifelter Sinnsuche im Spannungsfeld zwischen den ewigen Gesetzen der Mathematik und Kabbala-Zahlenmystik, Tradition und Moderne, Aberglauben und Glauben, Wissenschaft und Religion, ohne dabei auch nur eine Sekunde pathetisch zu wirken. Obwohl die Besetzung aus eher unbekannten Gesichtern besteht, verkörpern die Schauspieler ihre Rollen allesamt authentisch. Die musikalische Untermalung des Films beschränkt sich auf einige wenige Stücke, die ebenso vordergründig in Szene gesetzt werden, wie jedes andere bedeutungsschwangere Detail, dessen Aussage mehr trägt als lange Dialoge. So wirkt der Streifen auf den ersten Blick ungewöhnlich still. Doch es handelt sich um eine schreiende Stille, welche die großen Fragen des Lebens in die Gesichter der Zuschauer brüllt und deren Echo auch noch lange nach dem Kinobesuch in den Köpfen widerhallt.

Ina R. Walter

A Serious Man Offizieller Trailer [HQ-Deutsch]

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Eine Reaktion zu “A Serious Man”

  1. harg

    warum ist der artikel nicht wie alle anderen? sondern auf der hauptseite schon in voller länge?

Einen Kommentar schreiben