Jäger – plötzlich Gejagte

„Carnivore“ bedeutet übersetzt „Fleischfresser“: Der Zoologische Garten Karlsruhe macht mit seiner Ausstellung auf bedrohte Raubtiere in Europa aufmerksam. Träger von „Carnivore“ ist der Europäische Zooverband, der sich jedes Jahr für gefährdete Tierarten einsetzt.

“Jäger- plötzlich Gejagte”, das ist der Untertitel der Kampagne. Denn viele europäische Raubtiere leiden darunter, dass ihr Lebensraum zunehmend zerstört wird.

Der Eurasische Luchs wurde in Teilen Westeuropas sogar gezielt ausgerottet, als die menschlichen Siedlungen immer weiter in seine Heimat vordrangen. Denn der Luchs stellte eine Gefahr für die Nutztiere auf den Weiden dar. Auch wegen seines attraktiven Fellmantels wurde er lange verfolgt. Erst in den 1970ern begannen vereinzelt Projekte zur Wiederansiedlung der Luchspopulation in europäischen Wäldern.

===Der König der Arktis===
Vom Aussterben bedroht ist auch der Eisbär, der König der Arktis. Seit 2006 wird er auf der Liste der bedrohten Tierarten geführt. Durch die Klimakatastrophe schmelzen die Gletscher und damit auch der Raum, in dem die Eisbären leben und Robben jagen. Zudem wird in der arktischen Region vermehrt nach Erdöl und Erdgas gesucht, was einen weiteren Eingriff in die Welt der Eisbären bedeutet. Ihr Bestand wird auf gerade noch 25000 Tiere weltweit geschätzt.

Die europäischen Zoos arbeiten deshalb an Zuchtprogrammen und ein eigener kleiner Knut ist sicher der Traum eines jeden Tierparks.

* [http://www.jungerkulturkanal.de/index.php?id=80&cid=379 Dieser Beitrag beim Jungen Kulturkanal]
Lea Steinweg

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben