DVD: ONCE

Ein Straßenmusiker, eine Rosenverkäuferin, eine Gitarre mit Loch, ein Klavier und Irland: Mehr braucht dieser irische Musical-Streifen nicht, um zu begeistern.

0804_dvd_rez.jpg

Ein Straßenmusiker (Glen Hansard), der abends in dem Geschäft seines Vaters Staubsauger repariert, lernt eine tschechische Immigrantin (Markéta Irglová) in der Fußgängerzone Dublins kennen. Sie schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch und ist nebenbei eine begnadete Pianistin.

Die beiden improvisieren und heraus kommt ein Duett, das den diesjährigen Oscar für den besten Titelsong gewonnen hat: Falling Slowly. Glen Hansard ist Gründer von The Frames, Markéta Irglová eine musikalisch talentierte Liedermacherin. Die selbst komponierten Songs der beiden ziehen in den Bann: wie selbstverständlich fügen sie sich in die Geschichte hinein. Durch ihre gewaltige Aussagekraft wird klar, dass eine leise Liebesbeziehung zwischen den beiden entsteht.

Eine erfrischende Natürlichkeit zieht sich durch diesen Low-Budget-Film, der fast ausschließlich mit Laien-Schauspieler besetzt ist. Das erste Mal ist im Kino das Wetter dem Land angepasst, Irland ist grau und regnerisch. Dieser Independentfilm sollte eigentlich heißen: Once more!

Irina Timm

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben