CD: The Chemical Brothers – We are the night

Pioniere des Big-Beats

Im Roundhouse, einem Club im Londoner Stadtteil Camden, gehen die Lichter aus. Die Release-Party des neuen Albums „We Are The Night“ der Chemical Brothers beginnt.

The Chemical Brothers - We are the night

Mit dem ersten Beat fängt das Publikum an zu schreien, pfeifen und bouncen. Die Lieder des neuen Albums werden elegant zwischen Tracks vergangener Alben eingebunden und beweisen so ihr Live-Potenzial.
Zwei Jahre mussten Fans der Chemical Brothers auf das neue Album warten und werden mehr als zufrieden gestellt. Tracks wie „Burst Generator „und die erste Singleauskopplung „Do It Again“ lassen die Tanzfläche mit ihren treibenden Beats beben.
Aber auch radiotaugliche Lieder gibt das Album her. Mit dem recht untypischen „Salmon Dance“ betreten die Bros mit Rapper Fatlip musika­lisches Neuland. Willi Mason leiht für den Elektropop-Track „Battle Scars“ seine Stimme und die Klaxtons haben einen Gastauftritt im Track „All Rigths Reserved“. So entsteht das vielleicht vielfältigste Album von Tom Rowlands und Ed Simons, das von Funk- bis TripHop-Elementen fast alles bietet, was die elektronische Musik hergibt.
Die Künstler überraschen mit neuen Ideen, die sie souverän und fast massentauglich umsetzen, ohne sich von ihren Fans abzuwenden.

Boris Pawlikowski

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben