Buch: Manuel J. Hartung – Der Uni Roman

Vom Wahnsinn Uni

Markus Rüttgers studiert Politik­wissenschaften in Bonn, erstes Semester.

Der Uni Roman

Seinen ersten Tag an der Uni hatte er sich allerdings anders vorgestellt: Statt interessante Seminare zu besuchen, bekommt er erst gar keinen Platz, sondern nur seine Kommilitonen, die in der Nacht vor dem Institut campiert haben. Er wird vom Soziologie-Professor, Marke Kumpel­typ, vor dem gesamten Hörsaal bloßgestellt und „genießt“ sein erstes Mahl in der Mensa. So vergehen seine ersten Monate im Uni-Dschungel, in denen die Leser Markus auf die Komparatisten-Party begleiten, ihm zusehen, wie er seinen betrunkenen Dozenten nach Hause bringt und schließlich Zeuge werden, wie er der schönen Anna näher kommt.
Obwohl die Erzählung weitgehend von klischeebehafteten Stereotypen bevölkert ist, liest man sich doch durch ein Semester voller Überraschungen und Erlebnisse, die allen (ehemaligen) Studenten ziemlich bekannt vorkommen dürften. Und genau das macht den Reiz des Romans aus.
Autor Manuel J. Hartung arbeitete als jüngster Redakteur bei der Zeit, bevor er sein Studium in Bonn begann und – um ein Auslandssemester in New York zu finanzieren – den Uni-Roman schrieb. Heute ist er Chef­redakteur des Magazins Zeit Campus.

Piper, ISBN: 978-3-492-24922-5

Katharina Strobel

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben