DVD: Harold und Maude

Schaurig-schöne Tragikomödie

Harolds Hobby ist der Tod. Gelangweilt von seinem Leben, als Sohn aus gut betuchtem Elternhaus, entwickelt Harold eine ganz eigene morbide Methode sich den konventionellen Vorstellungen seiner versnobten Mutter entgegen zu stellen.

Harold und Maude

Er inszeniert mit Vorliebe seinen eigenen Tod, um heiratswillige junge Damen, die seine Mutter ständig ankarrt, abzuschrecken. Ob Wasserleiche, oder Brandopfer, als Leiche überzeugt Harold immer. Diese bis hin zur Perfektion getriebene Leidenschaft treibt den gerademal 18-jährigen weiter auf Friedhöfe und Beerdigungen, wo er zum ersten Mal auf Maude trifft.
Maude ist eine skurrile alte Dame, die vor Lebensfreude strahlt und Harold bald ganz in ihren Bann zieht. Mit Maude lernt Harold nach und nach was es heißt wirklich zu leben und zu lieben. Beide verbringen viel Zeit miteinander und so entseht die wohl ungewöhnlichste Liebesgeschichte, die je auf einer Leinwand zu sehen war. Harold und Maude ist eine Hommage an das Leben.
Dem Regisseur Hal Ashby ist ein besonderes Werk voller Tragik und schwarzem Humor gelungen, bei dem man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.

Mareike Wetzel

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben