DVD: Rize – uns hält nichts auf!

Mitreißender Dokumentarfilm

Tanzen als positive Ausdrucksform der Aggression und als Ausweg aus dem frustrierenden Alltag der Ghettos von L.A. Darum geht es in dem mitreißenden Dokumentarfilm in Spielfilmlänge von Fotograf und Regisseur David LaChapelle.

Rize – uns hält nichts auf!
Rize – uns hält nichts auf!

Erzählt wird nicht nur die Geschichte einer neuen Tanzrichtung, sondern auch der Menschen, die seine Entwicklung maßgeblich geprägt haben. Gründer dieser Tanzbewegung ist der ehemalige Drogendealer Thomas Johnson. Als „Tommy the Clown“ macht er sich geschminkt und verkleidet wie ein Clown einen Namen durch die Entwicklung eines neuen energetischen Tanzstils, dem „Clowning“. Er soll den Kids aus dem Ghetto von L.A. helfen, sich von Drogen, Gewalt und Gangs fernzuhalten und ihre Aggression positiv auszuleben. In seinem Kinofilmdebüt begleitet LaChapelle Tommy den Clown bei seinen Shows auf der Straße und stellt in Aneinanderreihung von Tanzszenen, die immer wieder durch kurze Interviews unterbrochen werden, einige Nachahmer- Gruppierungen vor, wie z.B. die „Krumps“. In einem Wettkampf treten die „Clowns“ und die „Krumps“ gegen Ende des Films gegeneinander an und zeigen athletisch spitzensportmäßige Tanzeinlagen. Ein durchaus interessanter Film mit viel Ästhetik.

Bonnie Berendes

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben