DVD: Zimt und Koriander

Genussvolle Bilder, tragische Geschichten

Fanis, angesehener Astrophysiker im besten Alter, lebt im heutigen Athen. Seine große Leidenschaft und Begabung ist das Kochen. Schon als kleines Kind lässt er sich im Gewürzladen seines Großvaters im Istanbul der frühen 1960er Jahre in die Geheimnisse der Welt, des Lebens und des Weltraums einweisen. Dieser hat für jede Eventualität im Leben ein passendes Gewürz.

Zimt und Koriander

1964 spitzt sich der griechisch-türkische Konflikt zu und Fanis wird mit seinen Eltern nach Athen ausgewiesen. Sein Großvater darf bleiben und Fanis wird ihn für mehr als 30 Jahre nicht mehr sehen. Als ihn dann die Nachricht von einer schweren Erkrankung seines Großvaters erreicht, reist er zurück in seine Heimatstadt und begibt sich auf eine Reise in seine Kindheit.

Regiseur Tassos Boulmetis erzählt in genussvollen Bildern eine Geschichte vom Verlieren und Suchen einer Heimat, sowie vertaner Lebens-Chancen. Es ist die tragische Geschichte einer griechisch-türkischen Familie, die im Schatten der großen Politik auseinander gerissen wird. Der griechische Originaltitel „Politiki Kouzina“ bringt dies treffend auf den Punkt. So bedeutet er einerseits „die Istanbuler Küche“ und andererseits „politisches Gekoche“.

Niko Beer

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

Einen Kommentar schreiben