DVD: Hass – La Haine

Welt im Taumel

Am Anfang scheint es, als stürze ein Molotowcocktail in Zeitlupe der Erde entgegen, bis der Zuschauer das Werbeplakat erkennt, auf dem er tatsächlich aufschlägt.

Hass - La Haine

Es geht um Stürze in diesem Film. Um den langsamen Fall einer Gesellschaft und ihrer Protagonisten. Um die harten Kontraste des Alltags, die sich immer wieder mit der fi lmischen Ebene mischen. Im groben Schwarzweiß der Pariser Banlieues verfolgt die Kamera einen Tag im Leben von Vinz, Saïd und Hubert, ist Beobachter und Akteur zugleich. Wie ein Mitstreiter haftet sie an den Helden und vollführt berauschte 360°-Schwenks und rasante Fahrten. Dokumentiert wie die drei, elektrisiert vom Krawall des Vortags, von der Ödnis des sozialen Wohnungsbaus ins Herz von Paris und zurück irren. Im Vergleich zur Tristesse der Vororte wirkt die glitzernde Weltstadt wie eine absurde Verzerrung, umgesetzt in einem überdehnten Vertigo-Effekt. Einmal folgt die Kamera der Musik eines DJs, schwebt über den Innenhof der Plattenbauten – taumelt und fällt. „Die Welt gehört euch“ war auf dem Plakat zu lesen. Am Ende der Reise, als der Hass des Vortags verflogen scheint, müssen auch sie einsehen, dass ihre Welt taumelt – und fällt.

Falk Straub

Bookmark Tools
  • email
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Digg
  • Netvibes
  • StumbleUpon
  • Add to favorites

2 Reaktionen zu “DVD: Hass – La Haine”

  1. christoph

    der cutkiller mix von piaf und krs1 ist hammer, dazu noch schön aus den boxen in den hof, herrlich! ;-)

  2. christoph

    das teil gibts übrigens u.a. hier: http://youtube.com/watch?v=UTGv_doNeXg

Einen Kommentar schreiben